Gedudel in der Mülltonne

Karten schreiben ist irgendwie aus der Mode gekommen – das finde ich meistens schade, ZeroWaste-Ideale hin oder her. Aber bei manchen Glückwunschkarten ist das vielleicht doch besser so, vor allem bei denen, die irgendwelches Gedudel (Musik kann man es eigentlich nicht nennen) von sich geben. Ich vermute inzwischen, dass Leute, die solche Karten an uns oder noch häufiger an die Kinder verschenken, vielleicht nicht immer die besten Absichten mit uns haben. Nicht nur, dass wir tage-, wochen- und machmal monatelang dieses Gedudel hören müssen – denn die Kinder sind selbstverständlich entzückt und die Karte verliert für sie oft über Monate hinweg nichts von ihrem Reiz .

Bis wir sie schließlich entnervt entsorgen. Dabei folgte für mich nun der größte Schock: Im letzten Moment fischte ich sie doch noch aus dem spontan gewählten Altpapiereimer, weil mir der Elektroschrott-Sack doch passender vorkam. Da kam mir die Idee, dass man eine vielleicht in der Karte enthaltene Knopfbatterie auch anderweitig noch weiter verwenden könnte. Also öffnete ich die Karte und sah vor mir dieses Elektroschrott-Desaster:

Ich hätte im Leben nie gedacht, dass es für ein bisschen sinnloses Gedudel so viel Elektroschrott braucht! Seitdem bin ich auf diese Art von Karten noch schlechter zu sprechen.

Und habe wieder ein bisschen besseres Gewissen, was unseren Kauf des Monats August angeht: Wir mussten leider doch einen neuen WLAN-Stick kaufen (vielleicht erinnert ihr euch noch an die Geschichte unseres kaputten Sticks), weil unser Multifunktions-Drucker/Scanner-Kopierer –  wie wir jetzt schmerzlich feststellen mussten – nur über WLAN funktioniert.

Wir hätten vielleicht irgendwie ein Kabel nachkaufen können, aber da wir uns sicher waren, dass in einem mehrere Meter langen Kabel mehr Kupfer etc. steckt als in einem kleinen WLAN-Stick, haben wir wohl oder übel doch in den sauren Apfel gebissen. Obwohl wir eigentlich nicht so oft drucken. Aber wenn, wie jetzt aktuell, ist es meist dringend. Und da wir in der Arbeit auf zentrale, öffentlich Drucker zurückgreifen müssen, ist es meist auch keine Lösung, da mal schnell was auszudrucken. Richtig minimalistisch und voll Kaufidät wäre es gewesen, den Drucker auch gleich zu verkaufen und einfach gar nicht mehr zu drucken. Aber soweit sind wir wohl noch nicht… Obwohl es mir mehr und mehr als die tatsächlich richtigste Lösung erscheint. Jedes Ding erfordert plötzlich ein weiteres Ding, was soll das eigentlich? Aber zumindest verursacht der WLAN-Stick auch nicht mehr Elektroschrott als so eine blöde Dudel-Karte!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s