Umzugs-Kaufdiät

Juhuu, wir haben eine neue Wohnung gefunden!!! Das ist die gute Nachricht. Die Schlechte: Nun wird es ernst mit der Kaufdiät… Denn unsere neue Wohnung ist komplett anders als unsere bisherige, das heißt, wir haben doch einen recht großen Anpassungsbedarf.

  1. Zum Beispiel ziehen wir nun aus einer Wohnung mit Dachschrägen in eine Altbauwohnung mit rund 3 Meter hohen Decken. Mit unseren Minifunzeln ist da nichts auszurichten, wir brauchen für die großen Räume teilweise neue Lampen, zumal wir einige Lampen auch unserer früheren Mitbewohnerin zurückgeben müssen. Unsere bisherigen Lampen werden vermutlich auch alle Verwendung finden, aber wir haben jetzt tatsächlich einige Räume mehr als bisher (getrennte Küche und Esszimmer, Abstellraum, Gäste-WC…).
  2. Wir haben bisher eine kleine Küche mit Esstisch, an dem unsere wachsenden Kinder aber zunehmend nicht mehr genug Platz hatten. Jetzt haben wir ein großes Esszimmer, also haben wir endlich die Möglichkeit für einen richtigen Esstisch. Den wollen wir uns vielleicht zu Weihnachten als Familiengeschenk gönnen.
  3. Wir nehmen unsere Einbauküche mit. Das wird nicht ohne die ein oder andere Anpassung gehen und einige Anschaffungen erfordern, z.B.  anders bemessene Schränke, neue Blenden, neue Arbeitsplatte.
  4. Vorhänge: Wir haben in der neuen Wohnung riesige Fenster, ich fürchte, da wird keiner unserer Vorhänge passen. Da es in dem denkmalgeschützten Gebäude keine Rolläden gibt, müssen wir hier wohl auch recht dringend investieren.
  5. Vermutlich passen unsere Badezimmermöbel teilweise nicht ins neue Bad.
  6. Noch unklar ist, welche der Möbel und Ausstattungsgegenstände, die wir leihweise noch von unserer früheren Mitbewohnerin hatten, nun „ausziehen“ werden. Sie hat bereits Anspruch auf einen Schrank angemeldet… Na mal sehen, wie wir das kompensieren können.

Mit ist wirklich unklar, wie wir das alles im Rahmen der Kaufdiät stemmen sollen. Aber wir sind entschlossen, es zu versuchen. Haben extra nochmal den Minimalisten-Film My Stuff angesehen, um uns zu motivieren. Allerdings hatte der Protagonist da auch immer überall Licht und eine Basis-Küche. Ausnahmen von der Kaufdiät wollen wir deswegen auch für folgende Umzugsnotfälle machen:

  • Renovierungsbedarf aller Art ist von der Kaufdiät ausgenommen.Wir müssen immerhin zwei Wohnungen renovieren, eine beim Einzug (die Wohnung mieten wir leider unrenoviert) und eine beim Auszug. Das ist wirklich schon schlimm genug…
  • Notwendige Küchenanpassungen sind von der Kaufdiät ausgenommen.
  •  Neue Lampen sind von der Kaufdiät ausgenommen, weil wir die alle noch von den Handwerkern anbringen lassen wollen, die uns die neue Wohnung renovieren. Das heißt wir brauchen bei Einzug alle passenden Lampen.
  • Verdunkelungen/Vorhänge: Hier werden wir dann nach Einzug sehen, was wir dringend brauchen und dies auch umgehend anschaffen.

Wir hoffen, dass wir mit diesen Ausnahmen hinkommen und alle sonstigen notwendigen Anschaffungen nach und nach in unsere Kaufdiät integrieren können. Drückt uns die Daumen! Und verzeiht uns Ausnahmen und Fehltritte. Immerhin ziehen wir ja nicht freiwillig aus! Wir sind immer noch traurig, dass wir uns von unserer geliebten Wohnung trennen müssen. Aber wir haben jetzt glücklicherweise auch eine recht schöne neue Wohnung gefunden. Vielleicht werden wir hier doch mit der Kaufdiät hin und wieder ein Auge zudrücken müssen, damit es uns gelingt, uns auch in der neuen Bleibe schnell zuhause zu fühlen… Aber noch sind wir voll motiviert, das alles überwiegend im Rahmen der Kaufdiät zu stemmen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Notfälle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “Umzugs-Kaufdiät

  1. Bei so einem Projekt sind doch alle Ausnahmen eben das: Ausnahmen. Ihr müsst renovieren, schauen wie ihr den so unterschiedlichen Platz nutzt und so weiter. Sollte da echt jemand meckern, fände ich das ziemlich blöde.
    Ein Umzug ist auch so schon schwer genug, den sollte man sich nicht noch schwerer machen 😉
    Ich wünsche Euch gutes Gelingen!!
    Sandra

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Sandra,
      vielen Dank für diese lieben aufbauenden Worte! Vermutlich wird es wohl tatsächlich die ein oder andere Ausnahme geben müssen. Aber es ist natürlich auch zu verlockend, die schöne neue Wohnung gleich auch mal neu zu möblieren… Das juckt einen bei so einer Gelegenheit schon in den Fingern. Also versuchen wir uns mächtig anzustrengen, das in so halbwegs kaufdiät-verträglichen Bahnen zu halten. Leider bin ich auch nicht ganz so das talentierte Do-it-Yourself-Genie, das jetzt anfängt, schnell in all dem Umzugsrummel auch noch kreative Lampen selbst aus irgendwas upzucyclen. Aber vielleicht kommt das ja noch!
      Viele Grüße
      Martina

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s