Das haben wir aus der Kaufdiät gelernt

In über einem Jahr Kaufdiät haben wir allerlei gelernt. Wir haben nicht nur gelernt, (fast) nichts mehr zu kaufen, sondern vor allem auch, was wir stattdessen tun können, um unsere Bedarfe zu decken. Wir nutzen um, wir suchen kreative Lösungen, wir entdecken (neu), was wir schon haben… Jetzt hat Maria in ihrem Blog „Widerstand ist zweckmäßig“ all diese Strategien so wunderbar beschrieben – wir könntens auch nicht besser sagen, deswegen empfehlen wir Euch diesen inspirierenden Beitrag zu den 9 Stufen des nachhaltigen Konsums:

Wenn man im Internet nach dem Begriff „nachhaltiger Konsum“ sucht, liest man vor allem davon, was es bedeutet, nachhaltig zu konsumieren. Sprich nach welchen Kriterien sollte das neue Produkt gewählt werde, um den Schaden für die Umwelt zu reduzieren. Angestellt wird dabei der Vergleich zwischen einem konventionell und einem nach ökologischen Kriterien produzieren Produkt. Für […]

über Die 9 Stufen zum nachhaltigen Konsum [nachhaltiges Konsumverhalten] — widerstandistzweckmaessig

Advertisements

Autor: Familie auf Kaufdiät

Wir sind volle Schränke und leere Kassen leid und halten den täglichen Konsumwahnsinn für eines der wesentlichen Probleme dieses Planeten. Deswegen gönnen wir uns als vierköpfige Familie nur noch den Kauf von einer Sache pro Monat. Gar nicht so einfach! Aber eine spannende Erfahrung!

Ein Gedanke zu „Das haben wir aus der Kaufdiät gelernt“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s